Heithier Fensterbau GmbH

Die Heithier Fensterbau GmbH legt ihren Schwerpunkt seit jeher auf den Bau von Fenstern und Türen in Alt- und Neubauten im privaten sowie gewerblichen Bereich. Aus hochwertigen Materialen werden in der hauseigenen Produktion mit technischem Wissen und liebevoller Handarbeit Holzfenster, Holz-Alu-Fenster und Haustüren hergestellt und vor Ort installiert.
Neben dem Einbau von Schiebetürsystemen werden bei der Firma Heithier auch Kunststofffenster bezogen und Glasreparaturen ausgeführt.

Dank der Kombination von liebevoller Handarbeit und der seit 1923 gewachsenen Kompetenz entstehen bei uns einzigartige Produkte, die durch hohe Beständigkeit und Qualität überzeugen.

Heithier Fensterbau GmbH

Firmengeschichte

1923

Gründung

Vor 96 Jahren wurde der Handwerksbetrieb Heithier Fensterbau durch Wilhelm Heithier gegründet.

1961

1. Generationenwechsel

Im August 1961 erfolgte zum ersten Mal eine Geschäftsübergabe der Firma an die nächste Generation. Wilhelm Heithier Junior übernahm den Betrieb und vergrößerte ihn auf 7 Mitarbeiter.

1985

2. Generationenwechsel

In der Mitte der 80er Jahre ging die Leitung der Firma Heithier an das Ehepaar Gustav und Gerda Heithier über. In den nun folgenden Jahren wuchs der Betrieb beständig weiter.

2006

Eröffnung der Fenster- und Türenausstellung

Um eine persönliche und individuelle Beratung zu ermöglichen, wurde 2006 im Foyer des Betriebes eine ganzjährig geöffnete Fenster- und Türenausstellung eingerichtet. Diese ist bis heute ein wichtige Präsentationsfläche der Qualtitätsarbeit der Firma Heithier.

2011

Erweiterung des Betriebs

Auf Grund der hohen Nachfrage erfolgte 2011 ein umfangreicher Ausbau der Lager- und Produktionsräume.

2014

Nachfolge

Um den Fortbestand der Firma für die weitere Zukunft zu sichern, haben sich drei langjährige Mitarbeiter bereit erklärt, den Betrieb als GmbH fortzuführen.

2016

Umfirmierung zur GmbH

Aus dem inhabergeführten Einzelunternehmen Heithier e.K. wurde 2016 die Heithier Fensterbau GmbH gebildet. Die Geschäftsführung übernahm der gelernte Tischlermeister Sascha Pfund.